Top Menu

iPhone 4s vs. iPhone 4

Seit gestern ist das iPhone 4S in Deutschland erhältlich. So gut wie alle Freunde und Bekannte waren nach der Vorstellung über das iPhone 4S enttäuscht gewesen, denn jeder hatte ein iPhone 5 mit neuem Design erhofft. Doch wie ihr wisst kam alles anders. Gestern hatte ich die Möglichkeit das iPhone 4S unter die Lupe zu nehmen.

Zwei Äußerliche Unterschiede

Äußerlich unterscheiden sich beide iPhones bis auf zwei kleine Unterschiede überhaupt nicht. Die Unterschiede sind für Laien kaum sichtbar, doch wenn man beide iPhones vergleicht fällt auf, dass das iPhone 4s auf der Oberseite keine schwarze Unterbrechung mehr hat. Auch der Lautlos-Button ist ein klein wenig nach unten verschoben, damit eine weitere Antenne ihren Platz findet. Somit ist das Antennengate Problem endgültig aus der Welt geschaffen.

Unterschiede zwischen iPhone 4 und iPhone 4S

Unterschiede zwischen iPhone 4S und dem iphone 4 auf der Seite
Ansonsten gibt es keine weiteren optischen Veränderungen, doch unter der Haube hat sich einiges getan. Das fällt einem sofort beim starten auf. Im direkten Vergleich braucht das iPhone 4S nur 24-25 Sekunden um zu starten, das iPhone 4 dagegen etwa 36 Sekunden bis man den Lockscreen zu sehen bekommt. Da ich noch das Samsung Galaxy S2 habe, habe ich alle drei Geräte gegeneinander antreten lassen und mit zwei Sekunden Vorsprung hat das iPhone 4S gegen das Samsung Galaxy S2 gewonnen.

Der Geschwindigkeitsbonus durch den A5 Prozessor zieht sich durchs komplette iOS 5. Es geht einfach alles noch schnelles und noch flüssiger. Dabei dachte ich schon beim Umstieg vom 3 GS aufs iPhone 4 es geht nicht mehr schneller, doch Apple hat mal wieder saubere Arbeit geleistet. Egal wo, ob Apps, Games, fotografieren oder surfen, überall merkt man den 800 MHZ Dual-Core Prozessor. Auch wenn beide iPhones das Retina Display haben, gefällt mir beim iPhone 4S der Farbraum deutlich besser.

Verbessere 8 MegaPixel Kamera

Auch die Kamera wurde verbessert und erhält neben einer zusätzlichen Linse auch mehr Megapixel. Von fünf auf acht Megapixel und die Unterschiede fallen gleich auf. Klare Farben, Schärfer und Gesichtserkennung lassen die Kamera sind jetzt aber nicht so gravierend das man unbedingt das neue iPhone braucht. Im dunklen und auch in geschlossenen Räumen mit künstlichem Licht sind die Bilder fast gleich, nur im freien punktet die iPhone 4s Kamera.

Siri bitte kommen


Ein weiteres Feature was bislang nur iPhone 4s Nutzern vorbehalten ist, ist der persönliche Sekretär Siri. Siri weiß viel, kann viel, braucht man aber nicht. Ganz im Ernst, Sprachsteuerung ist zwar in manchen Situationen ganz nützlich, wie zum Beispiel beim joggen oder während der Fahrt, aber bevor ich mit Siri gesprochen habe und alles verstanden wurde, habe ich die Aufgabe, Webseite oder Termin schon selber aufgerufen. Denn in deutscher Sprache ist Siri noch nicht überzeugend. Nur wenn man langsam und genau spricht, versteht einen Siri. Aber Alltagstauglich? Nein auf keinen Fall. Ich möchte nämlich nicht das die Mitfahrer im Zug meine SMS und Emails hören die ich an Kollegen und Freunde schreibe bzw. mit Siri quatsche, außerdem sieht das mal abfahren nerdig aus, mit seinem Smartphone zu sprechen. Eine ähnliche Sprachsteuerung gibt es schon länger für Android und da habe ich diese auch nie genutzt. Mit Siri zu spielen ist aber schon ganz lustig. Sagt zum Beispiel mal: „Siri ich liebe dich.“ Als Antwort bekommt ihr dann „Das sagst du bestimmt zu allen Apple-Produkten…“. :D

iPhone 4s kaufen?

Also ich habe das neue iPhone ausführlich Testen können und werde es mir nicht holen! Zu gering sind die Verbesserungen gegenüber dem iPhone 4. Doch als iPhone 3 oder iPhone 3Gs Nutzer würde ich den Kauf des neuen iPhones überlegen. Vor allem die Schnelligkeit wird euch überzeugen. Wie ist eure Meinung zum neuen iPhone? Habt ihr schon eins, oder holt ihr euch noch eins?

,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar